Der Pharao - Mensch und Gott zugleich

Der ägyptische König wird öfter als leiblicher Sohn des regierenden Gottes bezeichnet. Es gibt auch Darstellungen, wie dieser Gott die Königin besucht, um mit ihr den zukünftigen König zu zeugen. Wie konnten die Ägypter das vereinen? Ihr König war wie alle Menschen, er aß und trank, unternahm Kriegszüge und war auch Vergnügungen nicht abgeneigt, zugleich aber sollte er Sohn eines Gottes und darum selber Gott sein. Darum bekam er auch ein göttliches Grabmal, die Cheops-Pyramide ist eines der sieben Weltwunder.
Mittwoch, 22.02.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D137290
Dozentin/Dozent Dr. Paul Kübel
Zeitraum/Dauer 2017-02-22T20:00:0022.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter