Das sogenannte Jenseits: Fremde Welten, zu denen Angst und Hoffnung führen

Mechanismen von Lohn und Strafe: Jenseitsgericht oder Wiedergeburt?

Als wahrscheinlich einziges Lebewesen auf Erden bewohnt der Mensch zwei Welten zugleich, die vor seinen Augen und die zwischen seinen Ohren. In seinen Träumen erkennt er Gesichter wieder, die er im Wachzustand vergessen hatte. Am Himmel und unter der Erde erahnt er ganze Kontinente, die er allein in seiner Phantasie bereisen kann. Je größer im Lauf der Jahrhunderte seine Erwartungen an die sichtbare Wirklichkeit werden, umso mehr enttäuscht ihn diese - und umso plastischer werden seine Vorstellungen von einer anderen und vielleicht "besseren" Welt. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede die Jenseitskonzepte verschiedener religiöser Systeme aufweisen, versucht diese Vortragsreihe zu ergründen.
Donnerstag, 16.02.2017
10:00 – 11:30 Uhr
Kursnummer D137254
Dozentin/Dozent Dr. Peter Ritzmann
Zeitraum/Dauer 2017-02-16T10:00:0016.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter