(Keine) Alternativen für Deutschland? Protest- und Regierungsparteien im Wechselspiel

Die Konsolidierung der "Alternative für Deutschland" als Protestpartei (und von Pegida als Protestbewegung) stellt die etablierten Parteien vor Herausforderungen: Inwieweit befördert die große Koalition und der mit ihr verbundene Eindruck einer oppositions- und alternativlosen Politik den Protest? Weshalb gelingt es der AfD, in großem Umfang Nichtwähler zu mobilisieren? Was sagt die soziale Herkunft der Protestwähler aus über Versäumnisse der Regierungs- und Oppositionsparteien?
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 20.09.2016
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D110120
Dozentin/Dozent PD Dr. Michael Hirsch
Zeitraum/Dauer 2016-09-20T20:00:0020.09.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 72 1006-31/30