Schmecken - Ein oft unterschätzter Sinn

In der philosophischen Anthropologie und in der Erkenntnistheorie wird dem Sinn des Schmeckens oft eine untergeordnete Rolle zugeschrieben: Er hat eine wichtige biologische Funktion im sinnlichen Erkennen tauglicher Nahrung und ist von Bedeutung für das Lustempfinden, scheint aber wenig mit der "geistigen" Natur des Menschen zu tun zu haben und für das Denken weit weniger bedeutsam zu sein als etwa das Sehen oder auch Hören. Zugleich jedoch gilt der "Geschmack" nicht zuletzt in ästhetischen Fragen als eine zu kultivierende Quelle angemessenen Urteilens.
Montag, 20.02.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D132140
Dozentin/Dozent Dr. Thomas Steinforth
Zeitraum/Dauer 2017-02-20T18:00:0020.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter