Der syrische Krieg - Welche Rolle spielen die Türkei, Russland und der Iran?

Auf die friedlichen Proteste zu Beginn des Jahres 2011 antwortete die Regierung Assad mit Gewalt. Bald entwickelte sich ein regionaler Krieg, in den sich viele externe Akteure einmischten. Heute ist Syrien der Schauplatz einer internationalisierten Auseinandersetzung, in der vor allem Russland und Iran als Partner Assads auftreten. Die Türkei unter Erdogan fördert dagegen die zum Teil radikal-islamischen Rebellen und weiß dabei auch Saudi-Arabien an ihrer Seite. Die gegenwärtigen Perspektiven für das Land am Euphrat sollen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.
Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 26.10.2016
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D110410
Dozentin/Dozent Dr. Robert Staudigl
Zeitraum/Dauer 2016-10-26T20:00:0026.10.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 72 1006-31/30