Indien im Nationalsozialismus: Arier, Krieger, Herrenmenschen

Die Nationalsozialisten verstanden Indien in ihrer Rassentheorie als Heimat der Arier und damit als Verwandte der Germanen; das indische Kriegertum wurde bewundert, die Bhagavadgita als Kampfschrift gelesen. Deutsche Indologen wie Hauer und Wüst (Universität München) wurden zu Ideologen des Rassismus.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 08.12.2016
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D138134
Dozentin/Dozent PD Dr. Renate Syed
Zeitraum/Dauer 2016-12-08T18:00:0008.12.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter