Marcus Tullius Cicero als Botschafter der Philosophie

Cicero: Gespräche in Tusculum über Glück und Tod

Der poltische Redner und antike Philosoph Marcus Tullius Cicero (106 - 43) hat neben seiner politischen Laufbahn, in der er als Verteidiger alter römischer Werte bis zu seinem gewaltsamen Tode gewirkt hat, vor allem durch seine Übertragungen griechischer Philosophie in lateinischer Sprache gewirkt. Die meisten ethischen Debatten vom Mittelalter bis heute sind von seinen Vorgaben geprägt. Die Vortragsreihe zeigt die Hauptwerke Ciceros auf und verdeutlicht die Spannung zwischen vita activa und vita contemplativa, zwischen politischem Kampf in Rom und Gelassenheit in Tusculum.
Der Kurs ist beendet.
Montag, 09.10.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer F132591
Dozentin/Dozent M.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer 2017-10-09T20:00:0009.10.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter