Auftakt des 11. Münchner Klimaherbstes

Klimaschutz - eine Frage der Gerechtigkeit

Der Klimawandel ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit. Eine Zeit, in der nicht nur die Wissenschaft drohende zukünftige Szenarien aufzeigt, sondern global wie lokal erste Auswirkungen sicht- und spürbar sind. Die UN prognostizieren 200 bis 300 Millionen Klimaflüchtlinge bis zum Jahr 2050.
Besonders perfide ist, dass die Hauptverursacher/innen des Klimawandels, also die westlichen Industrienationen, dessen Auswirkungen bisher wenig bis kaum zu spüren bekommen. Hier tut sich ein elementares Gerechtigkeits-Gefälle auf.
Trotz aller negativen Prognosen ist unsere Zeit aber auch jene, in der der Klimawandel noch wirkungsvoll bekämpft und Anpassungen vorgenommen werden können: eine Zeit des Wandels hin zu einem nachhaltigen, sozial- und ökologisch verträglichen Leben, eine Chance für mehr Gerechtigkeit.
Prof. Dr. Gesine Schwan stellt die Grundsatzfrage: Wo anfangen? Wie kommen wir angesichts der unterschiedlichen Interessen, Vorstellungen und Machtpotenziale in unseren Gesellschaften zu politischen Entscheidungen, die auch sachliche Erkenntnisse und Maßstäbe der Gerechtigkeit einbeziehen?
Gesine Schwan ist Professorin für Politikwissenschaften und Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform.

Grußworte: Dieter Reiter (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München), Sylvia Hladky und Daniel Überall (Vorstandsmitglieder Netzwerk Klimaherbst e.V.)

Veranstalter: Netzwerk Klimaherbst e.V. in Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, der Münchner Volkshochschule und der Petra-Kelly-Stiftung.

Mit Übersetzung in die Deutsche Gebärdensprache. Die Veranstaltung wird live bei RADIO MÜNCHEN, im Digitalradio DAB+ (Shortable: MUENCHEN) und im Internetstream übertragen.
Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 04.10.2017
18:30 – 20:00 Uhr
Kursnummer F314000
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer 2017-10-04T18:30:0004.10.2017
Ort MünchenAltstadt
Festsaal des Alten Rathauses
, Marienplatz 15
Gebühr Eintritt frei
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Netzwerk Klimaherbst e.V. (089) 60 03 52 91