Kopernikus und Kepler - Entzückt von der Schönheit der Welt schaffen sie Ordnung am Himmel

Der polnische Priester, Arzt und Mathematiker Nikolaus Kopernikus (1473-1543) ist mit Martin Luther einig, dass etwas nicht stimmt mit dem Planetenlauf. Als revolutionären Schritt nimmt er die Erde aus dem Zentrum des Kosmos. Unstimmigkeiten und Sorge vor der Kirche lassen ihn bis kurz vor seinem Tod mit der Veröffentlichung zögern. Erst Johannes Kepler (1571-1630) bringt mit religiöser Leidenschaft und den Gesetzen der Musik die Planeten auf die noch heute gültigen Bahnen. Diese Wende zur Neuzeit lehrt uns vieles über das Wesen von Planeten.
Dienstag, 31.01.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D311121
Dozentin/Dozent Dr. Dieter Huttenloher
Zeitraum/Dauer 2017-01-31T18:00:0031.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter