Die Geschichte der Schwarzen Löcher - ein Triumph für Einsteins Relativitätstheorie

Schon im 18. Jahrhundert kam die Idee auf es könnte Körper geben, die eine so hohe Dichte haben, dass von ihnen nicht einmal das Licht entkommen kann: Schwarze Löcher. Doch ohne die Allgemeine Relativitätstheorie konnte dieses Konzept physikalisch nicht sinnvoll beschrieben werden, erst Albert Einsteins radikale Umdeutung von Raum und Zeit machte das möglich. Bis heute bleiben Schwarze Löcher ein Gegenstand der Forschung und gehören zu den rätselhaftesten und aufregendsten Objekten im Universum. In diesem Vortrag werden ihre wichtigsten Eigenschaften erklärt, ihre Entdeckungs- und Erforschungsgeschichte zusammengefasst und vielleicht auch verbreitete Fehlvorstellungen ausgeräumt.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 01.12.2016
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D311685
Dozentin/Dozent Lukas Nickel
Zeitraum/Dauer 2016-12-01T20:00:0001.12.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter