Von der Quantenphysik zur Quantenphilosophie - Wissenschaftliche Grenzgänger von Planck bis Zeilinger

Mit dem Kausalitätsprinzip der Physik Newtons wurden geistig-spirituelle Erklärungsmodelle nicht mehr benötigt. Es folgte die strikte Trennung von Wissenschaft und Glaube. Führende Physiker des 20ten Jahrhunderts von Planck, Heisenberg, Wigner bis hin zu Dürr und Zeilinger sehen jedoch im Bewusstsein ein realitätsprägendes Phänomen, teils gehen sie sogar von der Existenz eines umfassenden Bewusstseins im Universum aus. Der Vortrag zeigt auf, welche Quantenphänomene solche Aussagen rechtfertigen, was Quantenphilosophie ist und wo die Grenze zur Esoterik liegt.
Dienstag, 24.01.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D311280
Dozentin/Dozent Andreas Varesi
Zeitraum/Dauer 2017-01-24T20:00:0024.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter