Tomaten für den Freilandanbau

Die Tomate, eines unserer Lieblingsgemüse, stammt aus den Küstenwüsten Südamerikas und kommt daher mit Feuchtigkeit und Regen nicht gut zurecht. Ohne Gewächshaus erweist sich daher vor allem der Braunfäulepilz oft als problematisch. Dennoch muss auf den Anbau von Freilandtomaten nicht verzichtet werden, da es spezielle frühreifende und widerstandsfähigere Sorten gibt. Besondere Beachtung wird dabei auch verschiedenen Wildtomaten geschenkt. Zeit für Ihre Fragen und Bezugsquellen für empfohlene Sorten runden den Vortrag ab.
Donnerstag, 16.02.2017
18:00 – 20:00 Uhr
Kursnummer D323610
Dozentin/Dozent Annette Holländer
Zeitraum/Dauer 2017-02-16T18:00:0016.02.2017
Ort MünchenSendling
Volkshochschule
, Albert-Roßhaupter-Str. 8
Gebühr 12,50 €
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fachgebiet Umwelt und Ökologie, Tel. (089) 93 94 89 - 31/65, oebz@mvhs.de