Charles Darwin und die Evolutionstheorie

Nur selten gelingen Naturwissenschaftlern wirkliche Revolutionen, mit denen das Weltbild der Menschheit komplett umgekrempelt wird. Darwins Evolutionstheorie ist solch eine Revolution. Aber gleichzeitig hält diese Theorie einen merkwürdigen Rekord: es gibt wohl sonst kaum eine wissenschaftliche Theorie, die von den Fachwissenschaftlern so weitgehend akzeptiert wird und der doch so viele - auch grundsätzliche - Einwände entgegengebracht werden. Wer war der Mann, dem diese Revolution gelang? Wie sieht diese Theorie aus? Und warum beschäftigt sie uns immer noch so sehr?
Im Rahmen der Vortragsreihe "Dienstagsforum am Scheidplatz".
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 02.05.2017
18:30 – 20:00 Uhr
Kursnummer E312350
Dozentin/Dozent Dr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer 2017-05-02T18:30:0002.05.2017
Ort MünchenSchwabing-Nord
MVHS am Scheidplatz
, Belgradstr. 108
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fachgebiet Naturwissenschaften, Tel. (089) 4 80 06-65 71/60 hermann.schlueter@mvhs.de