Warum neigen Religionen zur Gewalt?

Konkurrierende Wahrheitsansprüche, rivalisierende Glaubensgemeinschaften und fanatische Religionsvertreter prägen derzeit zumindest teilweise das Bild von Religionen. Manchmal scheinen Religionen die großen "Brandstifter" der Weltgeschichte zu sein; gleichzeitig sollte aber auch ihr großes Friedenspotential betont werden. Fast alle großen Religionen konnten zum Guten gebraucht und zum Schlechten missbraucht werden. Warum ist das der Fall?
Donnerstag, 14.02.2019
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer H137195
Dozentin/Dozent Dr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer 2019-02-14T18:00:0014.02.2019
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fachgebiet Philosophie, Tel. (089) 4 80 06-65 60/71
hermann.schlueter@mvhs.de, silvia.keil@mvhs.de