Die Schwäche für die starken Männer.

Das Konzept des autoritären Charakters

Woher rührt die Schwäche für die starken Männer, wie sie in Europa ebenso grassiert wie in den USA, Russland oder der Türkei? Einen sozialpsychologischen Erklärungsansatz liefert das Konzept des autoritären Charakters, das auf die Frankfurter Schule zurückgeht. Von Erich Fromm vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus entwickelt, versucht es den Zusammenhang zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und psychischer Anfälligkeit für die autoritäre Versuchung aufzudecken. Der Vortrag zeichnet die Kerngedanken des Konzepts und seine Weiterentwicklung in Theodor W. Adornos Studien zum autoritären Charakter nach, um von dort aus aktuelle Forschungsarbeiten in den Blick zu nehmen.
Mittwoch, 25.04.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer G110140
Dozentin/Dozent Dr. Fabian Schmidt
Zeitraum/Dauer 2018-04-25T18:00:0025.04.2018
Ort MünchenInnenstadt
DGB Haus
, Schwanthalerstr. 64
Gebühr 5,00 €
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/-6551