Klassiker lesen

Heinrich von Kleist zum 240. Geburtstag

Unbestritten gehört Heinrich von Kleist bis heute zu den bedeutendsten Schriftstellern unserer Geschichte, hat er doch in präziser Manier in seinen Novellen und Dramen Grenzfälle des Menschen geschildert: Träume, Wahnsinnszustände, Gewaltakte oder Ohnmachtsanfälle. Wir beginnen mit seiner Biografie unter besonderer Beachtung der politischen Lage Preußens, untersuchen den provozierten Streit mit Goethe und seinen Selbstmord 1811. Bei den dichterischen Werken stehen die ungewöhnlich sensiblen Frauenporträts im Vordergrund: "Die Marquise von O....", die Überwindung des partiarchalischen Zeitalters und die weibliche Selbstbestimmung. Wir gehen der Frage nach, warum neben den teils komischen Szenen im "Zerbrochenen Krug" brutale Bilder etwa im "Michael Kohlhaas" im Zentrum stehen. Am Ende geht es um das Spannungsverhältnis zwischen Individuum und staatlichen Gesetzen im "Prinz von Homburg".
ab Freitag, 22.09.2017, 18:00 Uhr
Kursnummer E870036
Dozentin/Dozent M.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer 2017-09-22T18:00:0022.09.2017 - 24.09.2017
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
Ort Berg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Übernachtung 100,00 €
Kerngebühr 100,00 €
Essen 30,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (08151) 96 20-0. Die Zimmer sind eine Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten vorab um eine telefonische Information.