Geschichte des europäischen Romans

Der Roman ist ohne Frage das meist gelesene Genre unserer Zeit. Das war nicht immer so, musste sich die Gattung in der frühen Neuzeit doch erst durch Abgrenzung von der Geschichtsschreibung als literarische Kunstform etablieren. Seitdem haben sich eine Vielzahl von Untergattungen herausdifferenziert wie z.B. der Schelmen-, Abenteuer-, Brief-, Kriminal- und Entwicklungsroman, ebenso wie der höfische, satirische oder moderne Roman. Der Entwicklung des Romans folgen wir chronologisch von der Antike bis ins 21. Jahrhundert. Zur Vorbereitung werden folgende Texte empfohlen: Apuleius, Der goldene Esel; Voltaire, Candide; J. W. v. Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre und André Gide, Die Falschmünzer.
Kursnummer G244390
Dozentin/Dozent Dr. Susanne Gärtner
Zeitraum/Dauer 2018-09-03T16:00:00mo, di, do, fr 16.00 bis 18.00 Uhr 3.9., 4.9., 6.9. und 7.9.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 41,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194