Alexander Calder (1898--1979) - Form, Balance, Freude

Der amerikanische Bildhauer, Maler, Zeichner, der 1926--1933 in Paris lebte, hob die Skulptur vom Sockel und veränderte so das Medium. Angeregt von der Dynamik der modernen Stadt und dem Wunsch, Natur und Moderne zu verbinden, gestaltete er kinetische Gebilde, die berühmten "Mobiles". "Wenn alles klappt, ist ein Mobile ein Stück Poesie, das vor Lebensfreude tanzt und überrascht." Die monumentalen Objekte "Stabiles" schuf er für Innen- und Außenräume. Er malte, zeichnete, entwarf Spielzeug, Textilien und Gebrauchsobjekte.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 11.12.2018
10:30 – 12:00 Uhr
Kursnummer H218120
Dozentin/Dozent Walbi Vervier
Zeitraum/Dauer 2018-12-11T10:30:0011.12.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: malgorzata.maj-kladen@mvhs.de; cordula.starke@mvhs.de