Repräsentation und demonstrative Finanzkraft - Bankgebäude im Münchner Kreuzviertel

Ganz bewusst im Münchner Kreuzviertel, das architektonisch noch von den ehemaligen Adelspalästen des 18. Jahrhunderts geprägt ist, lassen sich nach der Reichsgründung sowohl die beiden zentralen Münchner Banken als auch Filialen Berliner Großbanken nieder. Es entstehen repräsentative Neubauten, von denen nach Kriegszerstörungen meist nur noch die Fassaden erhalten sind. Sie zeigen bis heute die zunehmende finanzielle Macht der Geldinstitute und ihren großen städtebaulichen Einfluss auf dieses traditionelle Münchner Stadtviertel.

Freitag, 22.07.2022
17:00 – 18:30 Uhr
KursnummerO182160
Dozentin/DozentDr. Annemarie Menke
Zeitraum/Dauer2022-07-22T17:00:0022.07.2022
OrtAltstadt
Treffpunkt: Promenadeplatz, Ecke Kardinal-Faulhaber-Str.
Gebühr 10,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypFührung
Plätze Noch Plätze frei
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710