Moscheen des Iran - die faszinierenden Anfänge

In der Provinzstadt Damghan findet sich als Kleinod islamischer Architektur die Tarichane - wahrscheinlich die älteste Moschee des Iran. Nain, ebenfalls eine Kleinstadt, weist ein weiteres staunenswertes Zeugnis dieser ersten Phase auf. Maßstab setzend für die weitere Entwicklung ist dann die einzigartige Alte Freitagsmoschee in Isfahan. Eindrücke der grandiosen Landschaften des Landes und Einblicke ins Alltagsleben schaffen auch in den folgenden Vorträgen ein facettenreiches Bild des Iran.
Donnerstag, 10.01.2019
15:00 – 16:30 Uhr
Kursnummer H219200
Dozentin/Dozent M.A. Volker Hennig
Zeitraum/Dauer 2019-01-10T15:00:0010.01.2019
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: malgorzata.maj-kladen@mvhs.de; cordula.starke@mvhs.de