Utrecht, Caravaggio und Europa. 1600-1630

Ausstellungsführungen ab 21. April bis 21. Juli 2019

sonntags 11.00 Uhr, 90 Minuten
Welch ein Schock muss es für die drei jungen Utrechter Maler Hendrick ter Brugghen, Gerard van Honthorst und Dirck van Baburen gewesen sein, als sie in Rom erstmals auf die atemberaubenden Gemälde Caravaggios trafen. Seine Werke waren von einem neuartigen Realismus, eindrucksvollem Drama und mysteriösem Licht gekennzeichnet und stilprägend für viele Künstler aus Italien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. Die Ausstellung zeigt rund 70 der schönsten und wichtigsten Werke der bedeutendsten 'Caravaggisten'. In der Gegenüberstellung mit den Kompositionen ihrer Malerkollegen wird begreifbar, warum die Bilder der Utrechter so typisch holländisch sind und sowohl in Italien als auch in ihrer Heimat großen Erfolg hatten.
20 Plätze Anmeldung und ermäßigter Eintritt ab 10.15 Uhr an der Kasse Einzelkartenverkauf ab 10.30 Uhr nur bei der Dozentin im Museum.
Kursnummer I211000
Dozentin/Dozent Führungsteam
Zeitraum/Dauer 2019-04-21T11:00:00Führungstermine siehe oben
Ort MünchenMaxvorstadt
Treffpunkt: Alte Pinakothek, Kasse
, Barer Str. 27
Gebühr 7,00 €
Zuzüglich ermäßigter Eintritt
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fachliche Beratung: malgorzata.maj-kladen@mvhs.de; cordula.starke@mvhs.de