Der Wilde Westen Hollywoods: Ein Film-Genre als Reflexion einer Gesellschaft im Umbruch

Wenn man „John Wayne“ hört, denkt man sofort an den klassischen amerikanischen „Western“. Doch während John Wayne in den 40er Jahren noch als gutmütiger Revolverheld auftritt, der gegen barbarische Indianer kämpft, mutiert er Mitte der 50er Jahre zu einer Art Antiheld, der die friedlichen Ureinwohner reihenweise tötet. Der Mythos Amerika hatte sich, insbesondere nach dem 2. Weltkrieg, radikal verändert – und damit auch seine Ikonen. Der „Western“ spiegelt dies wie kaum ein anderes Filmgenre wider. Der Vortrag zielt darauf ab, diesen Wandel sowie dessen Weiterentwicklung zum sogenannten „postmodernen Western“ anhand von anschaulichen Beispielen zu beleuchten.
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 19.01.2019
16:00 – 18:00 Uhr
Kursnummer H249070
Dozentin/Dozent Manuel Zaefferer
Zeitraum/Dauer 2019-01-19T16:00:0019.01.2019
Ort MünchenPasing
Volkshochschule
, Bäckerstr. 14
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194