Athen mit Peloponnes - Wiege europäischer Kunst

Die griechische Kultur breitete sich zur Zeit des Hellenismus rund ums Mittelmeer aus und ruft noch heute große Bewunderung für die architektonischen und künstlerischen Leistungen hervor. Seit den Olympischen Sommerspielen 2004 hat sich städtebaulich in Athen viel Positives ergeben: Es wurden große Fußgängerzonen rund um die Akropolis angelegt, die Metro gebaut, und das faszinierende neue Akropolis Museum eingeweiht. Athen ist im Frühjahr 2017 auch Schauplatz der documenta 14, wo nach Wunsch des Ausstellungsleiters aktuelle Themen wie die globale Finanzkrise künstlerisch behandelt werden.
Der Vortrag kann auch als Vorbereitung auf die gleichnamige Studienreise (1.11. bis 5.11.2017, D185320) besucht werden. Nähere Informationen erhalten Sie im Fachgebiet unter (0 89) 44 47 80-51/10, E-Mail: regina.wagner-gebhard@mvhs.de.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 29.11.2016
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D183020
Dozentin/Dozent Dr. Marie-Louise Schmeer-Sturm
Zeitraum/Dauer 2016-11-29T20:00:0029.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Digitale Bildpräsentation
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Cordula Starke Tel. (089) 44 47 80-10 E-Mail: cordula.starke@mvhs.de