Spielend schreiben – literarisch experimentieren mit Schreibspielen

Angeregt durch ungewöhnliche Aufgabenstellungen erschaffen wir neue Geschichten. Reizwort-Texte, Schreiben nach Tönen oder Reihum-Geschichten tragen dazu bei, die eigenen Schreibmuster zu erweitern. Schreibspiele haben Tradition. Im Barock gehörten sie zur höfisch Geselligkeit, Romantiker schrieben Gruppenromane; Surrealisten nutzten sie, um die unbewussten Einfälle zu sammeln. Es werden keine literarischen Techniken gelehrt, es geht um Spontaneität und den Spaß am gemeinsamen Experimentieren.
Der Kurs ist nicht online buchbar. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.
ab Donnerstag, 12.01.2017, 16:30 Uhr
Kursnummer D244180
Dozentin/Dozent M.A. Simone Kayser
Zeitraum/Dauer 2017-01-12T16:30:007x, 12.01.2017 - 23.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 66,00 €
Plätze nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)