Spielend schreiben – literarisch experimentieren mit Schreibspielen

Angeregt durch ungewöhnliche Aufgabenstellungen erschaffen wir neue Geschichten. Reizwort-Texte, Schreiben nach Tönen oder Reihum-Geschichten tragen dazu bei, die eigenen Schreibmuster zu erweitern. Schreibspiele haben Tradition. Im Barock gehörten sie zur höfisch Geselligkeit, Romantiker schrieben Gruppenromane; Surrealisten nutzten sie, um die unbewussten Einfälle zu sammeln. Es werden keine literarischen Techniken gelehrt, es geht um Spontaneität und den Spaß am gemeinsamen Experimentieren.
ab Donnerstag, 12.01.2017, 16:30 Uhr
Kursnummer D244180
Dozentin/Dozent M.A. Simone Kayser
Zeitraum/Dauer 2017-01-12T16:30:007x, 12.01.2017 - 23.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 66,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)