Philosophisches Sonntagscafé Teil 1:

"Der Fremde" in der antiken Welt

"Xenophobie", so scheint schon Herodot zu sagen, "ist eine Krankheit der Ängstlichen, jener, die an Minderwertigkeitskomplexen leiden, die vor dem Gedanken zurückschrecken, dass sie sich im Spiegel der Kulturen der Anderen betrachten müssen." Ryszard Kapuscinski
Die Begegnung mit Fremden und die Aufnahme von Fremden in die eigene Gesellschaft erfordert große Umsicht. Wie war in den Gesellschaften der Griechen und Römer der Umgang mit Fremden geregelt? Warum wird "der Andere" als bedrohlich empfunden? Wie sieht ein offenes Zugehen auf anders lebende Menschen und Kulturen aus?
Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 06.11.2016
11:00 – 13:00 Uhr
Kursnummer D213030
Dozentin/Dozent M.A. Karin Petrovic
Zeitraum/Dauer 2016-11-06T11:00:0006.11.2016
Ort MünchenMaxvorstadt
Glyptothek
, Königsplatz 3
Gebühr 9,00 €
Restkarten vor Ort
Zuzüglich € 1.- Eintritt Speisen und Getränke sind nicht inbegriffen
Veranstaltungstyp Führung
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 25
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Cordula Starke Tel. (089) 44 47 80-10 E-Mail: cordula.starke@mvhs.de