Epochenbrüche in der Literatur:

Russland vor der Revolution 1917

Ahnten die Schriftsteller im alten Russland die politischen wie auch die sozialen Umbrüche vor der Oktoberrevolution, spürten sie den kulturellen Wandel? Wir suchen Anspielungen in literarischen Werken, die sich der Zensur des repressiven zaristischen Systems in satirischer und symbolischer Weise entledigen konnten.
Leo Tolstoi, Der Leinwandmesser
Maxim Gorki, Nachtasyl
Wsewolod Garschin, Eine Nacht
Iwan Bunin, Verfluchte Tage
Leonid Andrejew, Das rote Lachen
Jewgenij Samjatin, Wir
ab Donnerstag, 12.01.2017, 18:30 Uhr
Kursnummer D246110
Dozentin/Dozent M.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer 2017-01-12T18:30:006x, 12.01.2017 - 23.02.2017
Ort MünchenSendling
Volkshochschule
, Albert-Roßhaupter-Str. 8
Gebühr 46,00 €
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 14
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (089) 444 780-40/-41