Einführung in die Film(kunst)geschichte, Teil I: 1895 - 1960

Die Fülle an Filmbildern, die uns vor allem seit Einführung der TV-Privatsender und der Angebote über das Internet erreichen, hat das Wissen um filmgeschichtliche Zusammenhänge, Epochen und Stile nicht automatisch anwachsen lassen. Was in der Architektur, Malerei, Plastik, Literatur etc. unter gebildeten Leuten als selbstverständlich gilt, die Ausprägung von Kunstformen und ihrer vorrangiger Themen im Gefolge sozialer, kultureller und technischer Veränderungen begreifen und einordnen zu können, findet hierzulande bei der Gattung Film kaum eine Entsprechung. Das Kino, im Deutschen mitunter als Lichtspiel bezeichnet, fristet als Gegenstand der Reflexion und des Wissens um seine Spielarten eher ein Schattendasein.
Dieser Kurs, als erster Teil einer über vier Semester angelegten Reihe, möchte dem abhelfen und ansatzweise einen Überblick über die Entwicklungsgeschichte des für das 20. und 21. Jahrhundert so bedeutsamen Mediums erarbeiten. Es birgt nicht nur den sog. "Unterhaltungswert", sondern als Ausdrucksmittel einer bestimmten Weltsicht auch einen gesellschaftspolitischen Stellenwert, der bis in unsere Funktionsweise im praktischen Leben durch in Umlauf gesetzte Leit- und Feindbilder hineinreicht.
Aufgrund des knappen Zeitbudgets müssen wir unsere Erkundungen zunächst auf die westliche Hemisphäre bis zum Ende des klassischen Studiosystems begrenzen, sodass Amerika, Europa inkl. der innovativen Einflüsse des sowjetischen Films unseren Fokus bilden.
Dienstag, 21.02.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D249083
Dozentin/Dozent Dr. Andreas Rost
Zeitraum/Dauer 2017-02-21T18:00:0021.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Restkarten € 7.-- je Termin vor Ort
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung (089) 444 780-40/-41