Robert Gernhardt: Die komische Lyrik in der deutschen Literatur

Robert Gernhardts komische Lyrik ist gewiss ein "Sonderweg der deutschen Hochkomik", sie hat aber eine lange Tradition in der deutschen Literatur bzw. Lyrik. Ihre Wirkung erreicht sie auf unterschiedlichste Weise: einmal als Ballade in äußerlich traditioneller Form, die von einem komischen Ereignis erzählt, ein andermal als Spiel mit der Sprache und geballter Wortwitz. Gernhardt hat diese literarische Spielwiese genutzt, so die Tradition fortgeführt und bewiesen, dass es den deutschen Humor gibt.
Dienstag, 24.01.2017
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D246560
Dozentin/Dozent M.A. Ulrieke Ruwisch
Zeitraum/Dauer 2017-01-24T18:00:0024.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung (089) 444 780-40/-41