Domagk-Quartier im Wandel

Fotografische Perspektiven 2006 bis 2016

Das Gelände der ehemaligen Funkkaserne an der Domagkstraße befindet sich seit vielen Jahren durch Abriss und Neubebauung in einem urbanen Wandlungsprozess. Nach dem Ende der militärischen Nutzung 1993 entstand mit den "Domagkateliers" Europas größte Künstlerinnenkolonie, die nun weitgehend einem neuen Wohnquartier aus Genossenschaftswohnungen, Baugemeinschaften, Eigentums- und städtischen Wohnungen weichen musste. Seit 2006 thematisiert eine Fotogruppe unter der Leitung von Michael Jochum in vielschichtigen fotografischen Bildprojekten die Geschichte und Umstrukturierung dieses Geländes. In der großen Abschlussschau werden dokumentarische, konzeptuelle aber auch experimentelle Bildzyklen präsentiert, die sich facettenreich mit den Menschen, Architekturen, Objekten sowie den transistorischen Entwicklungen während der Bauphasen auseinandersetzen.

Ausstellungsort: Aspekte Galerie im Gasteig, Rosenheimer Straße 5
Eröffnung: Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19.00 Uhr, Foyer 2. Stock
Ausstellungsdauer: 6. Oktober bis 1. November 2016
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, Eintritt frei
Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 05.10.2016
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer D210100
Dozentin/Dozent Michael Jochum
Zeitraum/Dauer 2016-10-05T19:00:0005.10.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr Eintritt frei
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)