Emil Noldes Blumenmeer in Seebüll

Emil Nolde (1867-1956) liebte die Farben der Blumen, so dass er in seinem neuen Heim in Seebüll ab 1927 einen wunderschönen Garten schuf. Hier fand er Inspiration und malte Blumenaquarelle. Blumenbilder in Öl entstanden im Atelier seines Wohnhauses, das er mit flachem Dach und schmalen Fenstern in Anlehnung an die Bauhausarchitektur entworfen hatte. Heute stehen Haus und Garten den Besuchern offen - mit der einzigartigen Bepflanzung, die Nolde selbst angelegt hatte.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 18.05.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer G217380
Dozentin/Dozent Ursula Scriba
Zeitraum/Dauer 2018-05-18T18:00:0018.05.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Malgorzata Maj-Kladen, malgorzata.maj-kladen@mvhs.de