Entspannungspolitik im Weltraum -- Von der Konfrontation zur Kooperation

Im Zuge der Entspannung zwischen Ost und West rückten die enormen materiellen Kosten der Raumfahrt stärker ins Blickfeld. Einzelne "Abfallprodukte" der Systemkonkurrenz im All wie die Computertechnik oder die Entwicklung bestimmter Kunststoffe (Teflon) konnten die Bilanz nicht grundlegend verbessern. Die Bemühungen der Sowjetunion, in der Weltraumtechnik Schritt zu halten, dürften zu ihrem Untergang beigetragen haben. Nach dem Ende des Ost-West-Konflikts kam es häufiger zu gemeinsamen Projekten wie der Internationalen Raumstation ISS.

Programm zur Veranstaltungsreihe "Countdown to the moon" unter www.mvhs.de/mondlandung
Mittwoch, 29.05.2019
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerI110728
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Werner Bührer (i.R.)
Zeitraum/Dauer2019-05-29T18:00:0029.05.2019
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51