Wettlauf im All -- Vom "Sputnik-Schock" 1957 bis zur Mondlandung 1969

Wider Erwarten hatte die Sowjetunion im Wettlauf zum Mond zunächst die Nase vorn. Insbesondere die erfolgreiche Sputnik-Mission löste in den USA und im Westen insgesamt hektische Aktivitäten in der Raumfahrt und bei der Entwicklung militärischer Spitzentechnologie, aber auch auf dem Gebiet der wissenschaftlich-technischen Bildung aus. Erst mit der Mondlandung konnten sich die USA ihre frühere technologische Spitzenposition zurückerobern.


Fortsetzung der Reihe "Kalter Krieg im All":
29.5.: Entspannungspolitik im Weltraum - Von der Konfrontation zur Kooperation

Programm zur Veranstaltungsreihe "Countdown to the moon" unter www.mvhs.de/mondlandung
Mittwoch, 22.05.2019
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerI110724
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Werner Bührer (i.R.)
Zeitraum/Dauer2019-05-22T18:00:0022.05.2019
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51