Von der Willkommenskultur zur Abschiebepraxis? Ein Abend über Perspektiven bayerischer Flüchtlingspolitik in der Reihe "Politik der Woche" mit Christian Ude

Die Euphorie und Willkommenskultur des Spätsommers 2015 weicht der Nüchternheit des Alltags. Der Ton in der Diskussion um die richtige Gestaltung der Zuwanderung ist ruppiger geworden. Im Zentrum der aktuellen Debatte steht jetzt die Frage, wie die deutsche Gesellschaft mit der Einsicht, Europas beliebtestes Einwanderungsland zu sein, umgehen möchte: Ist Integration durch Sprachförderung und Zugang zum Arbeitsmarkt noch zu schaffen? Wie sollte man mit straffälligen oder gar terrorverdächtigen Migranten umgehen? Braucht es eine Obergrenze - und wenn ja: wie kann sie funktionieren ohne die rechtsstaatlichen Grundsätze des Asylrechts auszuhebeln? Wird der Asylsuchende in seiner je eigenen Notlage betrachtet oder werden Ausländerrecht und Strafrecht zu einer Praxis vermengt, die selbst Abschiebungen in Kriegs- und Krisengebiete zulässt?

Münchens Alt-Oberbürgermeister Christian Ude befragt die integrationspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der Grünen Margarete Bause über die Entwicklungen der Flüchtlingspolitik in Bayern und im Bund.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 28.03.2017
19:00 – 21:00 Uhr
Kursnummer E110017
Dozentin/Dozent Christian Ude, Alt-Oberbürgermeister Margarete Bause, MdL (Bündnis 90/die Grünen) N.N., MdL (CSU)
Zeitraum/Dauer 2017-03-28T19:00:0028.03.2017
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon: (089) 48006-6552/-6551