Von Salsa bis Samba

Südamerikanische Tänze an den Ufern des Amazonas

Mit über 6000 Kilometern Länge durchzieht der Amazonas fast den gesamten südamerikanischen Kontinent. Er entspringt in den peruanischen Anden und mündet an der brasilianischen Küste in den Südatlantik. Sie sind zu einer Reise eingeladen, auf der die Tanzvielfalt der Kulturen entlang des Amazonasufers vorgestellt wird. Cumbia aus Kolumbien, Samba aus Brasilien und Toadas, die beliebten Tänze der Regenwälder. Saya, getanzt in Bolivien sowie in Chile, Argentinien und Peru, und natürlich Salsa, populär in ganz Südamerika.



Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Paarweise Anmeldung erforderlich; auch Damen- und Herren-Paare möglich.
Sonntag, 19.09.2021
14:00 – 18:00 Uhr
KursnummerM265630
Dozentin/DozentCarlos Enrique Quispe Allende
Zeitraum/Dauer2021-09-19T14:00:0019.09.2021
Pausen nach Absprache
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 29,00 €
ZielgruppeFür Paare
VeranstaltungstypSonntagsworkshop
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 10
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: melanie.weiss@mvhs.de