Primärprävention gemäß § 20 SGB V – Förderung durch Krankenkassen

Die Münchner Volkshochschule bietet im Frühjahr-/Sommer 2017 keine Veranstaltungen nach § 20 SGB V an. 

Unsere hochwertigen Gesundheitskurse und Seminare sind grundsätzlich den Zielen der Gesundheitsförderung und Gesundheitsbildung verpflichtet. Wichtig sind uns das Eingehen auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden, Abwechslungsreichtum und die Möglichkeit für Teilnehmende, regelmäßig und konstant etwas für ihre Gesundheit zu tun unter dem Stichwort lebenslanges Lernen.

Die Krankenkassen bezuschussen nur noch Kurse, die in der Datenbank der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) erfasst sind und von der ZPP vorher geprüft wurden. Die Erfassung unserer Kurse in der Datenbank der ZPP ist so aufwändig (u. a. Erfassung minutengenauer Unterrichtspläne), dass wir mit der Menge unserer Kursangebote dies nicht leisten können. Für Herbst-/Winter 2017/18 prüfen wir die Umsetzung von vorgegebenen Konzepten des Deutschen Volkshochschulverbandes (DVV) und der ZPP.

Gerne stellen wir Ihnen nach Abschluss Ihres Gesundheitskurses eine VHS-Teilnahmebescheinigung gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen aus, insofern Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen haben. Bitte vermerken Sie dies auf der Anwesenheitsliste der Kursleitung.