Wilde Fermentation

haltbar machen durch einlegen und ansäuern

Fermentation ist eine der ältesten Methoden der Haltbarmachung von Lebensmitteln, die schon Menschen der Steinzeit nutzten. Erfahren Sie, was wilde Fermentation durch Milchsäuregärung ist und warum sie für uns so gesund ist. Erfahren Sie, woher die Milchsäurebakterien, die das Gemüse fermentieren, kommen und wie Sie daheim Ihre eigenen Fermente herstellen können. Wir probieren uns an selbstgemachtem Sauerkraut, fermentiertem Gemüse der Saison oder Kefir. Sie stellen zwei bis drei eigene Fermente her, die Sie mit nach Hause nehmen können.
Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 06.11.2016
12:00 – 15:00 Uhr
Kursnummer D381560
Dozentin/Dozent Karina Haufe
Zeitraum/Dauer 2016-11-06T12:00:0006.11.2016
Ort MünchenBogenhausen
Ökologisches Bildungszentrum
, Englschalkinger Str. 166
Gebühr
Kerngebühr 23,00 €
Materialgeld 14,00 €
Veranstaltungstyp Sonntagsseminar
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 10
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Rückfragen und Beratung zu den Ernährungs-, Koch- und Getränkekursen unter 089 / 72 10 06 37 oder sigrid.ebel@mvhs.de