Der "kranke Mann am Bosporus"

Der Untergang des Osmanischen Reiches

Schon im ausgehenden 16. Jahrhundert war der Zenit des Osmanischen Reiches überschritten. Zunächst verlor es nach der verheerenden Niederlage in der Seeschlacht von Lepanto seine Rolle als führende Seemacht im Mittelmeer, dann kam es zu Territorialverlusten gegenüber dem christlichen Westen und dem orthodoxen Zarenreich im Osten. Am Ende des Ersten Weltkriegs wurde das Osmanische Reich -- zuletzt als "Kranker Mann am Bosporus" verspottet -- von den Siegermächten England und Frankreich zerschlagen.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 28.03.2017
10:00 – 11:30 Uhr
Kursnummer E110673
Dozentin/Dozent Joachim Willeitner
Zeitraum/Dauer 2017-03-28T10:00:0028.03.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon: (089) 48006-6552/-6551