„Do the right thing“: Film als moralischer Kompass?

Nach seiner Liebe zum Film gefragt, antwortete der berühmte Kritiker Roger Ebert: "Filme sind Empathie-Maschinen". Wie kaum ein anderes Medium, gibt uns der Film nicht nur einen breiten intellektuellen, sondern auch einen tiefen emotionalen Einblick in die menschliche Psyche. Doch wie funktionieren diese "Empathie-Maschinen"? Welche Wirkung haben sie und welche Gefahren oder auch welche Chancen birgt diese Wirkung? Dieser Kurs diskutiert diese und andere Fragen anhand von Charles Laughtons "Die Nacht des Jägers" und Spike Lees "Do the Right Thing".
Der Kurs ist beendet.
ab Samstag, 01.12.2018, 16:00 Uhr
Kursnummer H249030
Dozentin/Dozent Manuel Zaefferer
Zeitraum/Dauer 2018-12-01T16:00:003x, 01.12.2018 - 15.12.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 32,00 €
Veranstaltungstyp Vortragsreihe
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 117
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194