Donald Trump und populistische Traditionen in der amerikanischen Politik

Der gegenwärtige US-Präsident steht in einer langen Tradition populistischer Politik in den USA, die in diesem Vortrag zur Diskussion gestellt wird. Inwiefern bedienten sich weiße Südstaatler bis in die 1960er Jahre populistischer Strategien zur Rechtfertigung des Rassismus? Wie spielten Senator Joseph R. McCarthy die demagogische Karte des Antikommunismus und Präsident Richard Nixon mit seiner Politik der "schweigenden Mehrheit" die des unterschwelligen Rassismus? Inwiefern bereitete die rechtspopulistische Tea Party den Weg für Donald Trump?
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 13.10.2018
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer H110548
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Hartmut Keil
Zeitraum/Dauer 2018-10-13T14:00:0013.10.2018
Ort MünchenObergiesing
Volkshochschule
, Severinstr. 6
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51