Kunstraub – Raubgrabungen – Beutekunst

Zu allen Zeiten waren Kulturgüter eine beliebte Kriegsbeute. Schon in der Antike plünderten Eroberer die Schätze Griechenlands. In der deutschen Öffentlichkeit präsenter sind die Raubzüge der Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs; die Bemühungen um Rückführungen dauern bis heute an. Aktuell bewegt u.a. der Untergang Palmyras die Gemüter sowie der Versuch, den Besitz von Kulturgut national zu verorten; Letzteres hat beispielsweise den Maler Georg Baselitz dazu bewogen, seine Dauerleihgaben aus öffentlichen Galerien zurückzuziehen.
Der Kurs ist nicht online buchbar. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.
ab Donnerstag, 17.11.2016, 09:30 Uhr
Kursnummer D110520
Dozentin/Dozent Dr. Reinhard Falter
Zeitraum/Dauer 2016-11-17T09:30:005x, 17.11.2016 - 15.12.2016
Ort MünchenHadern
Volkshochschule
, Guardinistr. 90
Gebühr 29,00 €
Plätze nur noch wenige Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (0 89) 72 1006-31/30