Deutsch: Berufssprachkurse (BAMF)

Beratung, Anmeldung & Informationen

Informationen

Die Berufssprachkurse an der Münchner Volkshochschule sind ein Sprachlernangebot für Menschen, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern wollen. Die Kurse werden nach den Richtlinien des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durchgeführt.
Teilnehmende erwerben allgemeinsprachliche und berufsbezogene Deutschkenntnisse und ihr Wissen über Arbeit und Beruf wird erweitert. Zusätzlich erhalten Teilnehmende wichtige Einblicke in Arbeitsthemen wie Berufsorientierung, Aus- und Fortbildung, Arbeitssuche, rechtliche Bedingungen in der Arbeitswelt und Umgang mit Medien.

Die Teilnahme ist nur mit Berechtigungsschein möglich: Die Berufssprachkurse sind offen für Teilnehmende, die eine Teilnahmeberechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter vorlegen.
>> Alle wichtigen Informationen zu Berufssprachkursen in verschiedenen Sprachen.

Kursprogramm

  • B1, B1+/B2, B2 und C1 
  • Die Kurse laufen ca. vier bis fünf Monate (400 bis 500 Unterrichtseinheiten).
  • Die Kurse schließen mit dem Deutsch Test für den Beruf DTB (GER) ab.
  • Die Kursmaterialien und die Prüfungsgebühr sind inbegriffen

Die Teilnahme an den Berufssprachkursen ist in der Regel kostenfrei.
Nur bereits berufstätige Teilnehmende, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen € 20.000 (bei gemeinsam Veranlagten € 40.000) übersteigt, zahlen einen Kostenbeitrag entsprechend der Deutschsprachförderverordnung (DeuFöV). Wenn die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden wird, können nach Beantragung 50% des Kostenbeitrags vom BAMF zurückerstattet werden.

Beratung und Anmeldung

Die Anmeldung für die Berufssprachkurse ist nur persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Telefon: (089) 48006-6109
E-Mail: deutsch-beruf@mvhs.de 

Ab 16.8.: Orleansstr. 34 (S-Bahn Ostbahnhof), Raum 18

Montag und Dienstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 14.00 bis 19.00 Uhr

Zur individuellen Unterstützung und Beratung können sich Teilnehmende während des gesamten Kurses an eine sozialpädagogische Begleitung wenden.
Für Kinder im Alter von 18 Monaten bis sechs Jahren können wir Ihnen eine Kinderbetreuung in unserem Kinderhaus anbieten, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.