Anthropologie im Gilgamesch-Epos und bei Homer

Schon vor der Zeit der klassischen griechischen Philosophie ab etwa 500 v. Chr. und bereits in vorbiblischer Zeit, vor 1000 v. Chr., weisen zwei klassische Epen eine feine und ausgereifte Anthropologie auf: Sowohl im babylonischen Gilgamesch-Epos als auch in den Epen Homers, Ilias und Odyssee, finden sich Menschenbilder, die auch vor dem Hintergrund zeitgenössischer Philosophie interessante Aspekte aufweisen und die Natur des Menschen in ein eigenes Licht tauchen.
Mittwoch, 24.01.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer F137210
Dozentin/Dozent PD Dr. Hans Otto Seitschek
Zeitraum/Dauer 2018-01-24T18:00:0024.01.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter