Damit die Gruppe nicht ins Stolpern kommt...

Von der guten Idee zur ersten Sitzung. Wie plane und gestalte ich erfolgreich Anfangssituationen von Gruppen?

In Mittelpunkt dieses Seminars stehen der (Neu-)Beginn einer Gruppe und Anfangssituationen.
Dabei werden folgende Themen behandelt: Planung und Erfordernisse für die allererste Sitzung; der Wiederbeginn einer Gruppe nach langer Pause; die Übernahme einer schon vorhandenen Gruppe.
Sie lernen dabei das Konzept der Themenzentrierten Interaktion (TZI) als hilfreiches Planungselement kennen. Anhand von Beispielen, die Sie aus Ihrem Alltag mitbringen, üben Sie im zweiten Teil typische Anfangssituationen zu meistern.
Das Seminar wendet sich in erster Linie an freiberuflich und ehrenamtlich Tätige, Leitende von Seniorengruppen, aber auch an hauptamtlich Tätige in Alten- und Servicezentren, Seniorenbegegnungsstätten oder in der Seniorenbildung, die Austausch und Anregung für ihre Arbeit suchen und ihren Blick für eigene und die Potentiale und Ressourcen der Gruppe schulen möchten.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der AGMES (Arbeitsgemeinschaft Münchner Erwachsenenbildungsträger Seniorenprogramm) statt.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 07.10.2016
13:30 – 17:00 Uhr
Kursnummer D171000
Dozentin/Dozent Stephanie D'Huc-Rudolph
Zeitraum/Dauer 2016-10-07T13:30:0007.10.2016
Ort MünchenAltstadt
Alten- und Service-Zentrum Altstadt
, Sebastiansplatz 12
Gebühr
Kerngebühr 12,00 €
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 18
Senior-Card Ermäßigung mit Senior-Card möglich
Info & Beratung (0 89) 72 10 06 26/-27/-29