Startschuss für das 1. Barcamp Literatur München

16. Mai 2020, im Einstein 28

Das offene Format des Barcamps erfreut sich immer größerer Beliebtheit, und dies zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Barcamps zum Thema Literatur werden schon an einigen Orten in Deutschland angeboten, jedoch noch nicht in München. Das wollen wir am 16. Mai 2020 ändern … 

Was ist das Barcamp Literatur?
Menschen aus unterschiedlichen Kontexten treffen an einem Ort in einem begrenzten Zeitrahmen zusammen und erarbeiten in parallel laufenden Workshops, die spontan gebildet und von den Teilnehmenden selbst organisiert werden, ein breites Spektrum von Themenstellungen:

Was bewegt die Gegenwartsliteratur? Was bedeutet es heutzutage schöne Bücher zu machen oder als Autorin/Autor vom Schreiben zu leben? Wodurch zeichnen sich brauchbare Texte aus und was ist der Status quo des Mediums Buch? Wie sieht die Zukunft des Lesens aus oder was ist der beste Weg zum Selfpublishing? So könnten die Fragestellungen lauten, die über den Tag verteilt in unterschiedlichen Sessions präsentiert und diskutiert werden.

Wer ist zum Barcamp Literatur eingeladen?
Alle, die sich für die Literatur in und um München herum begeistern: Verlagsleute oder Bücherfreundinnen und -freunde, Autorinnen/Autoren oder Bloggerinnen/Blogger, Typografinnen/Typografen oder Journalistinnen/Journalisten, Buchhändlerinnen/Buhchändler oder Bibliothekarinnen/Bibliothekare. Alle können ein Thema in die Sessions einbringen, einen Impulsvortrag halten und die Diskussionen in Gang bringen. Oder einfach nur zuhören. Im Mittelpunkt stehen das Netzwerken und der Austausch unserer Erfahrungen, unseres Wissens, unserer vielfältigen Perspektiven.

Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich und hier ab dem 1. Februar 2020 möglich.

Samstag, 16. Mai 2020
9.30 bis 17.00 Uhr
Bildungszentrum Einstein 28, Vortragssaal 1, Einsteinstr. 28