Bücher an der Zeit: Klaus Manns "Mephisto"

Eine richtige Teufelsverschreibung

Im Mai 1946 steht Gustaf Gründgens in Berlin zum ersten Mal wieder auf der Bühne. In der ersten Reihe sitzt sein Ex-Schwager Klaus Mann. Auf der einen Seite steht der Generalintendant der Nazis, der dabei ist, seine Karriere nahezu bruchlos fortzusetzen, und auf der anderen der Exilant, der im Nachkriegsdeutschland unerwünscht ist und nicht publiziert wird. Das Berliner Publikum bejubelt seinen Gründgens, und Klaus Manns Schlüsselroman über Gründgens Karriere während des Nationalsozialismus erscheint erst 1965, 16 Jahre nach dem Tod des Autors, und wird wenig später verboten. Der größte Literaturprozess der Nachkriegszeit beginnt.
Dr. Dieter Strauss referiert über ein hochpolitisches Werk der Literaturgeschichte.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 07.06.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer G244220
Dozentin/Dozent Dr. Dieter Strauss
Zeitraum/Dauer 2018-06-07T18:00:0007.06.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194