Schlösser zwischen gestern und heute am Ostufer des Starnberger Sees

Die alte Hofmark Allmannshausen, ein Renaissanceschloss, wurde Ende des 19. Jahrhunderts in eine toskanische Villa moderner Prägung verwandelt. Die Seeburg, romantische Idee eines modernen Schlossherrn, der sich vom Hofarchitekten König Ludwigs seinen Traum am See realisieren ließ, ist heute Hotel und Mitte des Missionswerks Wort des Lebens. Den schönsten Blick auf den See erleben Sie vom Turm, hoch über den Buchen des steilen Ufers. Eine Malerin, die den Zauber der Jetztzeit ausdrückt, ist Juschi Bannaski. Wir besuchen sie in ihrem Atelier.
Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 02.04.2017
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer E181000
Dozentin/Dozent Ursula Scriba, Architektin
Zeitraum/Dauer 2017-04-02T14:00:0002.04.2017
Ort Allmannshausen
Treffpunkt: Parkplatz Seeburg oben
Gebühr 10,00 €
Anmeldung erforderlich
Veranstaltungstyp Exkursion
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 18
Info & Beratung Cordula Starke Tel. ( 0 89) 4 80 06-67 10 E-Mail: cordula.starke@mvhs.de