Das Wiesenbrütergebiet am Kochelsee-Moos

Die Moorlandschaft zwischen Loisach und Kochelsee entstand in der Würmeiszeit. Seit über tausend Jahren wird dieses Gebiet landwirtschaftlich genutzt, es entstanden die blumenreichen Streuwiesen im Bereich des Niedermoores. Die ausgedehnten Feuchtgebiete sind auch Lebensraum für eine Vielzahl bedrohter Pflanzen- und Tierarten. Mehr als 200 Vogelarten kommen als Gast- und Brutvögel in diese Moorgebiete. Heimische Vogelarten sind u.a. Großer Brachvogel, Bekassine, Kiebitz, Braunkehlchen, Wiesenpieper, Rohrschwirl und Blaukehlchen. Wir machen auch einen Abstecher zum Brutplatz des Zwergschnäppers. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 15.06.2017
16:00 – 22:00 Uhr
Kursnummer E313539
Dozentin/Dozent Manfred Siering
Zeitraum/Dauer 2017-06-15T16:00:0015.06.2017
Ort 82431 Kochel am See
Treffpunkt: Bahnhof Kochel am See
, Bahnhofstr. 23
Gebühr 22,00 €
Veranstaltungstyp Exkursion
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 22
Info & Beratung Fachgebiet Naturwissenschaften, Tel. (089) 4 80 06-65 71/76 lydia.weinberger@mvhs.de