Simone Lautenschlager

Holzbläserensemble mit Simone Lautenschlager

Zunächst werden wir uns als Holzbläserensemble den Jodlern widmen. Wie bringt man diese ruhigen Stücke zum Klingen, wie intoniert man gut? Dabei werden wir das Zusammenspiel üben, denn nur das macht eine gute Gruppe aus. Und zum anderen wenden wir uns der traditionellen Tanzmusik zu. Wie wird diese Musik schwungvoll und mitreißend? Und wie kann ich das auf meinem Instrument bzw. in der Gruppe umsetzen? Und wir tasten uns an das Auswendigspielen heran. Mit ganz einfachen Tanzmelodien ist der Einstieg sehr leicht und wir verlieren die Scheu vor dem „Spiel ohne Noten“.

Auch Bassinstrumente bzw. ein Akkordeon oder Steirische in der passenden Tonart (F/B/Es/As) sind gerne erwünscht. Bitte Notenständer, Notenpapier und Bleistifte mitbringen.
 

Vita

Simone Lautenschlager, geboren in der Nähe von Amberg (Oberpfalz), studierte von 2004-2008 Klarinette und Volksmusik am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Sie ist als Klarinettenlehrerin seit 2004 bei unterschiedlichen Stellen tätig und arbeitet seit 2008 an der Städtischen Musikschule Eching. Seit 2003 ist sie als Referentin für Volksmusik bei verschiedensten Lehrgängen des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V. tätig.

2010-2012: Leitung des Volksmusikseminars an der Max-Keller Schule, Berufsfachschule für Musik in Altötting

Seit 2012: „Offenes Singen“ im Fraunhofer Theater in München

Seit 2013: Dozentin für Volksmusik an der Hochschule für Musik und Theater München für die Ausbildung von Volksmusiklehrern und -lehrerinnen zuständig

Preise

  • 2007: „Zwieseler Fink“ mit der Gruppe „Niederbayerischer Musikantenstammtisch“
  • 2007: Volksmusikpreis der Hanns-Seidel-Stiftung mit der Gruppe „Hohenburger Zweschbaama“
  • 2012: Goldene Ehrennadel des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege
  • 2012: Volksmusikpreis der Hanns-Seidel-Stiftung mit der Gruppe „Niederbayerischer Musikantenstammtisch"