Willkommen und Abschied:

Wechsel an der Spitze der Münchner Volkshochschule

Mit Dr. Martin Ecker wechselt ein erfahrener Bildungs- und Kulturmanager an die Spitze der Münchner Volkshochschule. Die Erwachsenenbildung begleitet den Theaterwissenschaftler bereits seit dem Studium: Dr. Ecker wirkte u.a. als Dozent und Lektor für Deutsch als Fremdsprache, absolvierte berufsbegleitend einen Masterabschluss in Erwachsenenpädagogik, leitete eine große private Sprachschule in München und war zuletzt Direktor des Bildungscampus Nürnberg, der Volkshochschule und Stadtbibliothek vereint. Ab November löst er Prof. Dr. Klaus Meisel als Managementdirektor ab und leitet gemeinsam mit Programmdirektorin Dr. Susanne May die Münchner Volkshochschule.

Herrn Prof. Meisel danken wir an dieser Stelle sehr herzlich für seine enorme Sachkenntnis und das unermüdliche Engagement, mit denen er seit 2006 die Geschicke der MVHS gelenkt hat. Mit Weit- und Umsicht, großer Offenheit, Zugewandtheit und Begeisterung für die Sache hat er die MVHS als größte Volkshochschule Deutschlands entscheidend geprägt und vieles bewegt – von der stadtweiten Eröffnung neuer Lernorte, der Modernisierung des Seminarzentrums Haus Buchenried bis hin zum erfolgreichen Projekt- und Qualitätsmanagement. Als zunächst Vorsitzender und dann Aufsichtsratsvorsitzender des bayerischen Volkshochschulverbandes hat er zudem entscheidend dazu beigetragen, dass die öffentliche Anerkennung und Finanzierung der bayerischen Volkshochschulen gestärkt wurden. Für den verdienten Ruhestand wünschen wir Herrn Prof. Meisel alles Gute, Gesundheit und viel Zeit für Familie, Freunde und ausgedehnte Wanderungen.