Sachbuch-Salon

Aktuelle Sachbücher im Gespräch




Der Sachbuch-Salon der Münchner Volkshochschule ist ein Forum für aktuelle Buchtitel im Non-Fiction-Bereich. Autorinnen und Autoren aus namhaften Verlagen erhalten die Möglichkeit, ihre Neuerscheinungen in den Bereichen Kultur und Geschichte, Gesellschaft und Politik oder in den Naturwissenschaften vorzustellen und mit Experten sowie mit einem interessierten Publikum zu diskutieren. Kontroversen und anregende Debatten sind ausdrücklich erwünscht!


Donnerstag, 27. September, 19 Uhr
Einsteinstr. 28 • Vortragssaal 1 • € 7.– • auch mit MVHS-Card

Buchcover Aladin El-Mafaalani: Das Integrationsparadox
Cover: © Kiepenheuer & Witsch

Lesung und Gespräch
Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani und Prof. Dr. Armin Nassehi

Das Integrationsparadox
Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt
Die aktuellen Konflikte rund um Zuwanderung werden meist als Zeichen dafür gesehen, dass Integration gescheitert ist. Laut Aladin El-Mafaalan ist jedoch das Gegenteil der Fall: Konflikte entstehen, weil die Integration von Migranten zunehmend gelingt. Das gesellschaftliche Zusammenwachsen erzeugt Kontroversen und populistische Abwehrreaktionen. Der Autor erläutert in seinem Buch, welche paradoxen Effekte Integration hat und vor welchen Herausforderungen wir stehen.

Foto Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani
Foto: © Wilfried Gerharz
Foto Prof. Dr. Armin Nassehi
Foto: © Hans-Günther Kaufmann

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani lehrt Politikwissenschaft an der Fachhochschule Münster und ist Abteilungsleiter für Integration im Nordrhein-westfälischen Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration. Er diskutiert seine Thesen mit Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl für Soziologie an der LMU München.

>> Anmeldung & Details



Donnerstag, 13. Dezember, 19 Uhr
Einstein 28  Vortragssaal 1 • € 7.– • auch mit MVHS-Card

Buchcover Francisco Cantú: No Man’s Land
Cover: © Hanser Verlag

Lesung und Gespräch
Prof. Dr. Ursula Prutsch

Francisco Cantú: No Man’s Land
Leben an der mexikanischen Grenze
Vom Politikstudenten über den Grenzwächter zum Aktivisten: Francisco Cantú rettete als Mitglied der United States Border Patrol mehrere Jahre lang Verdurstende aus der Wüste, deportierte aber auch illegale Einwanderer und erlebte, wie Familien auseinandergerissen wurden. In seiner preisgekrönten, in den USA aber auch umstrittenen Reportage schildert er die grausame Realität an der Grenze und zeigt, was Grenzen für Menschen wirklich bedeuten.

Foto Prof. Dr. Ursula Prutsch
Foto: © privat

Cantús Buch wird von Prof. Dr. Ursula Prutsch vorgestellt, die seit Langem über die Beziehungen zwischen den USA und Mexiko forscht. Ursula Prutsch unterrichtet US- und lateinamerikanische Kulturgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

>> Anmeldung & Details